Willkommen

Opbericht ist ein Projekt um Ärzten, Studenten und Patienten Standard-Operationsberichte zur Verfügung zu stellen.

Für interessierte Patienten ist es oft hilfreich, wenn sie detaillert nachlesen können, was bei einer bevorstehenden Operation gemacht wird, bzw. bei einer Operation gemacht wurde.

Für Ärzte, insbesondere für junge Assistenzärzte, kann es hilfreich sein, anhand von Standard-Operationsberichten ihre eigenen Operationsberichte zu erstellen bzw. zu vergleichen oder sich auf eine Operation vorzubereiten.

Auch für Medizin-Studenten ist dieses Projekt gedacht. Im klinischen Abschnitt während einer Chirurgie-Famulatur oder im chirurgischen Tertial des Praktischen Jahr (PJ) werden Medizin-Studenten zum Assistieren in den OP eingeteilt und sollten sich auf die Operation optimal vorbereiten. Hierfür ist es sehr hilfreich anhand von Standard-Operationsberichten aus dem realen Leben die Vorbereitung zu optimieren.

Einige Op-Berichte sind durch intraoperativen Bildern illustriert.

Um die Berichte lesen zu können, ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie, liebe(r) Besucher(in), uns OP-Berichte zur Verfügung stellen würden. Registrierte Benutzer können Ihren Bericht direkt als neues Thema im entsprechenden Bereich eintragen.

Bei Fragen schicken Sie uns eine E-Mail.

Sie können hier auch Fragen zu anderen medizinischen Texten (z.B. Befunde, Arztbriefe, selbstverständlich auch zu OP-Berichten) stellen.

Hemikolektomie rechts, offen chirurgisch

Antworten
DrRenner
Administrator
Beiträge: 75
Registriert: 03.02.2007, 10:02
Kontaktdaten:

Hemikolektomie rechts, offen chirurgisch

Beitrag von DrRenner » 02.08.2007, 16:32

Operationsdiagnose: Bösartige Neubildung ZäkumPeritoneale Adhäsionen


Operation: Hemikolektomie rechts, offen chirurgisch mit Anastomose


Operationsbericht:
ITN, Rückenlagerung, Hautdesinfektion und Abdecken mit Einmaltüchern. Quere Laparotomie im rechten Mittelbauch, Eröffnen des Abdomens. Inspektion der Bauchhöhle, kein Aszites, Leber, Gallenblase, Magen, linkes Hemikolon und Sigma unauffällig, Z.n. Appendektomie, Unterbauchorgane unauffällig.Im Coecum findet sich eine, medial gelegene derbe Raumforderung von ca. 2x2cm Größe, zusätzlich multiple bis 1 cm große, feste Lymphknoten entlang der A. / V. colica dextra und A.mes.sup. bis zur Mündung in die Aorta abdominalis. Einzelne peritoneale Adhäsionen im rechten Unterbauch werden gelöst, Coecum und Colon ascendens nach aboral schrittweise mobilisiert. Der rechte Ureter wird dargestellt und geschont. Der Urin ist jederzeit klar und unauffällig.Nun Festlegen der Resektiongrenzen 10cm oralwärts der Bauhin’schen Klappe sowie 3cm aboral der Flexura coli dextra. Abgangsnahe Ligatur der A. colica dextra sowie der rechtsseitigen Abgänge der A. colica media und Durchtrennen des Mesenteriums zwischen Ligaturen. Absetzen des Colon transversum im rechten Drittel mit Linearstapler und Übernähen der Klammernahtreihe. Ausstreichen des Ileums, Setzen einer weichen Darmklemme und scharfes Absetzen des Resektates am Ileum. Einsendung des Präparates zur histopathologischen Aufarbeitung. Nun End-zu-Seitanastomose (Ileo-Transversostomie) mittels fortlaufender allschichtiger Naht (Monocryl). Sero-seröse Einzelknopfnähte. Die Anastomose ist gut durchblutet und 2cm weit. Verschluß des Mesoschlitzes, Spülung, schichtweiser Verschluß der Bauchdecke, Verband.

Prozedere:
Abends Tee / Suppe, ab morgen T / S / Fresubin / Joghurt; Clexane 20 0-0-1Weitere Kostaufbau nach Rücksprache

Antworten

Impressum

Datenschutzerklärung