Navigator
Suche

MRT Bericht vom 2.7.09

MRT Bericht vom 2.7.09

BeitragAuthor: zikkchen39 » 11.07.2009, 11:06

hallo

bei mir wurde am 2.7.09 eine kernspintomographie gemacht vom LWS bereich.

Befund : Hyperlordose. geringgradige Gefügellockerung L4/5 mit
Antelisthese von L4 um ca 2 mm


Spinalkanal : Anlagemäßig im unteren Normbereich ( Sagittaldurchmesser
ca 14-15mm ) Geringgradige Recessusstenose L3/4 bds.
durch hypertrophe Spondyarthrosen.
Conus u Caudastrukturen regelrecht , Conusspitze in Höhe
LWK 1. Kein entzündlicher oder tumoröser Prozess
intraspinal.




Ossäre Strukturen : Kein Anhalt für eine floride Spondylitis oder
Spondylodiscitis . Keine Wirbelsinterungen.
Mäßiggradige Chondrosen/ geringgradige , nicht
aktivierte Osteochondrosen L3 bis L5.
Im T1-Bild sowie unter KM - Bedingungen kein
florider pathologischer ossärer Prozess.
Mäßiggradige hypertrophe Spondylarthrosen L3 -L5
bds.

Bandscheiben : BWK 10 - LWK 3 Unauffällig

LWK 3 bis SWK 1: Breitbasige Protrusionen


Sonstiges : Suzeptibilitätsartefakte ( postoperativ ) im Bereich
der Rückenweichteile L2 bis L5 . Signalfreie
Herdstrukturen , den anamnestisch eingebrachten
Implantaten enntsprechend in Höhe der
Dornfortsätze L3/4 und L4/5

Beurteilung : Postoperative Veränderungen im Bereich der
Rückenweichteile L2 bis L5. Implantate an
regelrechter Stelle zwischen den Dornfortsätzen
L3/4 und 4/5. Geringgradige Chondrosen / Osteo-
chondrosen L3 bis L5 mit initialer Spondylosis
deformans sowie flache Protrusionen L3 bis S1.
Kein sequesterverdächtiger Befund.
Fortgeschrittene Facettengelenksarthrosen von
L4/5 und L5/S1 bds.


wäre lieb wenn mir da einer was zu sagen könnte

danke

zikkchen39
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2009, 14:31
Wohnort: westerwald

Zurück zu Übersetzungen medizinischer Texte (Arztbrief, OP-Bericht, Befund) in Umgangssprache.

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google Adsense [Bot]