Tracheostomie

HNO
Fecher1
POSTSCOLON 16

Tracheostomie

POST_BY_AUTHOR Fecher1 »

Bericht

5-6 cm langer Hautschnitt inden RST-Linien 1-2 Querfinger oberhalb des Jugulums bis auf das Platysma.
Auseinanderdrängen der prälaryngealen Muskulatur. Unterbindung der Halslängsvenen. Präparation bis zum Schilddrüsenisthmus. Abklemmung, Durchtrennung und Isthmusnaht. Darstellen der Tracheavorderwand. Aufsuchen des Ringknorples. Anlage eines kaudal gestielten Trachealappens über 2 Querspangen. Allseitiges Epithelisieren des Tracheostomas mit 1-0 Supolene. Problemloses Einsetzen einer Lanz-Kanüle(Größe 9).

Procedere: 1. Kanülenwechsel am 2. postoperativen Tag, danach täglich; Fäden ziehen am 10. postoperativen Tag.