Navigator
Suche

Neck dissection radikal rechts und Neck dissection selektiv

HNO

Neck dissection radikal rechts und Neck dissection selektiv links

BeitragAuthor: Fecher1 » 22.04.2010, 15:13

Neck radikal und Neck selektiv

Es zeigt sich bildmorphologisch rechtsseitig im Bereich der Hals-Gefäßscheide ein ausgedehntes Lymphknoten-konglomerat. Linksseitig liegt ein cN0-Hals vor. Entscheidung zur Neck dissektion bds. aufgrund des die Mittellinie überschreitenden Haupttumors.
Schnittführung am Vorderrand des M. SCM rechts, Präparation der Haut-Platysmalappen. Aufsuchen des N. accessorius am Hinterrand des M. SCM und Darstellung des M. trapezius als hintere Begrenzung des Neck-Präparates. Durchtrennung des N. auricularis magnus und Darstellung des N. accessorius medial des M. SCM bis zur Schädelbasis. Hierbei zeigt sich, daß das LK-Konglomerat den M. SCM infiltriert. Präparation des dorsalen Neck-Präparates von der Schädelbasis nach kaudal bis auf Höhe des LK-Konglomerates. Trennung des N. acces-sorius vom M. SCM. Aufgrund der Muskelinfiltration wird der M. SCM an der Clavicula abgesetzt und die V. jugularis dargestellt, 3-fach ligiert und mit einer Umstechungsnaht gesichert. Nach Durchtrennung der V. jugula-ris wird das LK-Konglomerat, nach Darstellung des N. vagus, nach kephal von der A. carotis abgelöst. Hiernach wird der M. SCM an der Schädelbasis abgesetzt sowie die V. jugularis an der Schädelbasis dargestellt, 3-fach ligiert, mit einer Umstechungsnaht gesichert und abgesetzt. Hiernach wird das Präparat kaudal der Gl. Subman-dibularis nach kaudal entwickelt. Darstellung der vorderen Begrenzung entlang der prälaryngealen Muskulatur und Resektion des M. omohyoideus. Hiernach wird das hintere, kaudale Präparat nach anterior entwickelt bis das gesamte Neck-präparat in einem Stück entnommen werden kann. Blutstillung und Einlage eines feuchten Bauchtuches.
Schnittführung links wie auf der rechten Seite entlang des M. SCM. Präparati-on der Haut-Platysmalappen und Aufsuchen des N. accessorius am Hinterrand des M. SCM. Präparation des Muskels anterior und dorsal und Aufsuchen N. accessorius medial des M. SCM bis zur Schädelbasis. Präparation des hinteren oberen Neck-präparates. Wechsel nach kaudal und Entwicklung der V. jugularis von kaudal nach kephal, Darstellung der A. carotis und des N. vagus mit folgender Entwicklung des Neck-präparates von kaudal nach kephal unter Schonung der Ansa cervikalis profunda. Entwicklung des hinteren Halsdreicks von kaudal. Darstellung der vorderen Präparatgrenzen entlang der prälaryngealen Muskulatur und entlang des M. omohyoideus. Entwicklung des anterioren Präparates entlang des Unterrandes der Gl. Submandibularis bis zum Vorderrand des M. SCM wo das Präparat abgestzt wird. Das verbleibende Präparat wird kaudal abgesetzt. Blutstillung, Einlage einer 10er Redondrainage. 2-schichtiger Wundverschluß. Entnahme des Bauchtuches rechts, Einlage einer 10 Redondrainage und 3-schichtiger Wundverschluß. Kompressenlagen und Klebeverband.
Einlage einer Magensonde durch die Anästhesie.

postoperatives Procedere:

Redon 4-5 d
i.v. Antibiose für 6 Tage
Fäden für 10 d

Fecher1
 
Beiträge: 16
Registriert: 22.04.2010, 15:07

Zurück zu HNO

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron