Navigator
Suche

Implantate für den Humerus

Implantate für den Humerus

BeitragAuthor: DrRenner » 10.02.2008, 13:58

Hersteller:
Braun Aesculap

Produktfamilie:
Targon® Nagel

Untergruppen:
Targon® PH für proximale Humerusfrakturen
Targon® H für Humerusschaftfrakturen

Link zum OP-Manual auf der Herstellerseite

Targon® PH für proximale Humerusfrakturen:
Abbildung des Targon® PH
Bemerkungen:
•Gerader Schaft im Gegensatz zum Beispiel zum leicht gebogenen T2 Nagel der Fa. Stryker (s.u.).
•winkel- und gleitstabiler Sitz der Schrauben
•Distaler Durchmesser:
8 mm / 150 mm Länge
7 mm / 200-280 mm Länge
•Proximaler Durchmesser 10 mm
•spezielles Gewindedesign für spongiösen Knochen
•großer Gewindedurchmesser am Schraubenkopf zum sicheren Fassen der Fragmente
•sehr flacher Schraubenkopf
•Fadenrille im Schraubenkopf ermöglicht zusätzliche "Rope-Over-Bitt"-Fixation
•Transfixationslöcher
•belegt mit 3,5 mm Verriegelungsschrauben



Targon® H für Humerusschaftfrakturen
Abbildung des Targon® H
Bemerkungen:
•Kann ortho- und retrograd implantiert werden.
•Biegung von 4° - Erleichterte retrograde Implantation
•Nageldurchmesser von 7 und 8 mm
•3,5 mm Verriegelungsschrauben
•Verriegelungsloch mit Gewinde
•Einsatz der Fixierschraube möglich(Osteoporose Patienten)
•eine Kompression mittels einer Schraube möglich
•winkel- und gleitstabiler Sitz der Schrauben
•Langloch Kompressionsweg von 8 mm möglich

_______________________________________________________________________________________________________________________________
Hersteller:
Stryker

Produktfamilie:
T2 Verriegelungsnagelsystem

Untergruppen:
T2 Proximaler Humerus Nagel
T2 Humerus Nagel

T2 Proximaler Humerus Nagel
Abbildung des T2 Proximaler Humerus Nagel
Bemerkungen:
•winkelstabile Verriegelung
•Anatomisch angepasste Lochkonfigurationen
•Schraubensicherung der proximalen Löcher mit Gewinde und Nylonring
•Durchmesser T2 PHN: proximal 10 mm; Schaft 8 mm
•T2 PHN (kurz): Länge: 150 mm
•T2 PHN (lang): 220 – 300 mm
•Alle Nägel sind kanüliert
•Schraubendurchmesser: 4 und 5


T2 Humerus Nagel
Abbildung des T2 Humerus Nagel
Bemerkungen:
•Durchmesser: 7 – 9 mm ermöglichen eine gebohrte- sowie auch unaufgebohrte Insertionstechnik
•Längen: 140 bis 320 mm, alle Nägel sind kanüliert
•Schraubenlänge: 20 – 120 mm als Vollgewinde-, Schaftschrauben
•Schraubendurchmesser: 4 und 5 mm; für eine hohe Belastungsfähigkeit
•Kompression über den Nagel möglich
•Neben statischer Verriegelung ist eine kontrollierte Dynamisierung unter Erhalt der Rotationsstabilität möglich
•Endkappen in verschiedenen Größen stehen für eine optimale Anpassung an die jeweilige Indikation zur Verfügung

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Hersteller:
Synthes

Produktfamilie:
Expert Marknagelsysthem

Untergruppen:
Expert PHN
Expert HN
Abbildung von Expert PHN und HN


Expert PHN
Bemerkung:
•Spiralklinge
•gewinkelt

Expert HN

Bemerkung:
•Das Expert Humerusnagel-System besteht aus dem Expert Humerusnagel (Expert HN) und dem Expert Proximalen Humerusnagel (Expert HN/PHN). Es ist Teil der neuen Generation der Synthes Nägel, des Expert Nagel-Systems.
•Das Expert HN/PHN System vervollständigt die Features & Benefits des aktuellen UHN/PHN durch die neue Durchbohrung aller Nägel, dem erweiterten Produkte-Portfolio und den neuen Verriegelungsmöglichkeiten.
•Je nach Indikation und Präferenz kann der Chirurg eine aufgebohrte Technik anwenden, den Nagel über einen Führungsdraht einführen, einen antegraden oder retrograden Zugang wählen und mit Spiralklinge und/oder Verriegelungsschrauben verriegeln (bei Letzterem inklusive der Möglichkeit einer kontrollierten Kompression). Die Operationstechnik dieses vielseitigen Systems ist einfach, sicher und schnell.
•Teil des Expert Nagel-Systems mit vereinheitlichtem Instrumentarium und gemeinsamen Verriegelungsimplantaten ermöglicht schnellere Lernkurven, einfachere Operationstechniken und eine Reduktion des Lageraufwandes sowie der Kosten.
•Ein retrograder und antegrader Nagel mit Spiralklingen-, Standard-, dynamischer und Kompressions-Verriegelung für die häufigsten Humerusfrakturen stellt ein System mit grossartiger Vielseitigkeit dar.
•Spiralklinge mit winkelstabiler Verriegelung für besseren Halt und höhere Stabilität vor allem in osteoporotischem Knochen und Nahtlöcher für die Verrankerung von kleinen Knochenfragmenten.
•Verbesserte distale Verriegelung (1 x AP und 2 x schräg) für ein reduziertes Risiko der Schädigung des Mediannervs.
Indikationen
    – Zu den Indikationen des Expert Proximalen Humerusnagels mit Spiralklingenverriegelung gehören subkapitale Humeruskopf-Frakturen in Erwachsenen (AO/ASIF Klassifikation: A2, A3), und subkapitale Frakturen mit gleichzeitiger Avulsion des grossen Tuberkulums (AO/ASIF Klassifikation: extraartikuläre bifokale Frakturen B1, B2, B3).
    – Zu den Indikationen des Expert Humerusnagels mit Standardverriegelung (entweder mit antegradem oder retrogradem Zugang) gehören Humerusschaft-Frakturen, welche nicht näher als etwa 5 cm der Fossa Olekranon liegen mit geschlossener Epiphysenfuge (AO/ASIF Klassifikation: A, B, C). Mit Spiralklingenverriegelung ist der Expert HN ebenfalls indiziert für Kombinationen von Humeruskopf-Frakturen (wie oben beim Expert PHN erwähnt) und Humerusschaft-Frakturen.



Produkt:
Philosplatte
Abbildung der Philosplatte

Bemerkung:
•Philos ist ein anatomisches winkelstabiles Fixationssystem für den proximalen Humerus. Die verschieden ausgerichteten Schraubenlöcher erlauben eine genaue Anpassung an die Humerusfraktur.
•Anatomisches Design: Gezielte Schraubenanordnung für eine gute Verteilung der Kräfte auf die Schrauben
•Vielseitig anpassbar: Fallspezifisch anpassbar an die proximale Humerusfraktur, auch bei komplizierten Fällen, dank neun proximalen, verschieden ausgerichteten Schraubenlöchern
•Winkelstabil: Die Verriegelungsschrauben ergeben eine winkelstabile Konstruktion und verbessern den Halt in osteoporotischem Knochen und bei Mehrfragmentfrakturen
•Philos Lang hat distale LCP Langlöcher für maximale Anpassungsfähigkeit
•Klinisch bewährt seit 2001
•Indikationen:
    – Komplexe 2-, 3- und 4-Fragmentfrakturen des proximalen Humerus, auch in osteoporotischem Knochen
    – Osteotomien im proximalen Humerus
    – Philos Lang: wie Philos, jedoch für Frakturen mit Ausdehnung in den Schaft oder bei fehlender medialer Abstützung


Operationstechnik Philos und Philos lang.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Anmerkung:
Dieser Bereich befindet sich im Aufbau. Die Reihenfolge der hier angeführten Produkte und welche Produkte überhaupt hier angeführt worden sind, wurde rein zufällig ausgewählt. Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.

DrRenner
Administrator
 
Beiträge: 73
Registriert: 03.02.2007, 11:02

Zurück zu Implantate

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google Adsense [Bot]