Karpaltunnelsyndrom -> offene Neurolyse des N. medianus

mickrenno
POSTSCOLON 2

Karpaltunnelsyndrom -> offene Neurolyse des N. medianus

POST_BY_AUTHOR mickrenno »

Diagn.: G 56.0 Karpaltunnelsyndrom
Therapie: 5-056.40 Neurolyse des N. medianus


Nach Hautdesinfektion und steriler Abdeckung wird in Larynxmaske und kontrollierter Oberarmblutleere ( 250 mm Hg) eine etwa 4 cm lange, bogenförmige Inzision von der Beugefalte des Handgelenkes in die Hohlhand durchgeführt. Unter Lupenbrillenkontrolle Darstellen des Retinakulum flexorum, und von proximal Spalten desselben unter Schonung des motorischen Astes des N. medianus. Einsicht in den Karpalkanal, synovialitische Veränderungen an den Beugesehnen. Kontrolle auf Bluttrockenheit, Einlage einer Silikondrainage, Verschluß der Haut durch Rückstichnähte, Pflaster, elastischer Kompressionsverband.