Inzisionsbiopsie V. Rippe rechts

DrRenner
Administrator
POSTSCOLON 75
CONTACTCOLON

Inzisionsbiopsie V. Rippe rechts

POST_BY_AUTHOR DrRenner »

Diagnose:
Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens V. Rippe rechts
i.v.-Drogenabusus

Eingriff:
Inzisionsbiopsie V. Rippe rechts

Bericht:
Der Patient hatte sich mit parasternalen Schmerzen re. und zunehmender, schmerzhafter Schwellung in diesem Bereich vorgestellt. Bei unklarem Befund sowohl in der konventionellen Röntgendiagnostik wie auch im nachfolgenden MRT des Thorax mit V.a. neoplastisches Geschehen im Bereich der V. Rippe rechts parasternal wurde die histologische Abklärung empfohlen. In Intubationsnarkose Rückenlagerung, steriles Abwaschen und Abdecken mit Einmaltüchern. Quere, ca. 3cm lange Hautinzision über der gut zu tastenden Schwellung costosternal an der V. Rippe rechts. Scharfe Präparation bis auf die Rippe. Es findet sich kein Pus, kein Verhalt, makroskopisch keine Nekrosen. Es wird ein ca. 1x1,5cm großer Gewebeblock aus der Rippe exzidiert und zur histopathologischen Untersuchung eingesandt, zusätzlich werden kleine Biopsiepartikel sowie ein Abstrich zur mikrobiologischen Aufarbeitung eingesandt mit Fragestellung nach säurefesten Stäbchen bei i.v.- Drogenabusus. Schichtweiser Wundverschluß, Intracutannaht, steriler Verband.