Navigator
Suche

Embolektomie Arm

Embolektomie Arm

BeitragAuthor: Vascular surgeon Hamburg » 03.03.2011, 12:29

Rückenlagerung, steriles Abwaschen und Abdecken des linken Armes in üblicher Art und Weise. Über der linken Ellenbeuge erfolgt eine bogenförmige Infiltration mit Lokalanästhetikum mit 10 ml Xylocain 1%ig. Es erfolgt ein S-förmiger Schnitt von medial proximal nach lateral distal. Scharfe Präparation bis auf den Lazertus fibrosis. Dieser wird über die Länge des Schnittes gespalten. Darstellung der Aufgeabelung der A. brachialis in die A. ulnaris und radialis. Es tastet sich oberhalb der Gabelung ein Anschlagpuls distal der Aufteilung ist kein Puls mehr tastbar. Anschlingen der drei Gefäße und nacheinander Ausklemmen. Ca. 1 cm oberhalb der Aufgabelung erfolgt eine quere Arteriotomie. Hierbei zeigt sich gleich Embolusmaterial, dass mit der Pinzette entfernt werden kann. Nun erfolgt zunächst nach Proximal ein Embolektomiemanöver mit dem 3F-Fogarty-Katheter. Hierbei lässt sich kein thrombotisches Material entfernen. Spritzender Zufluss. Heparinspülung und Ausklemmen des Gefäßes. Nun erfolgen nacheinander jeweils ein Embolektomie-Manöver mit dem Fogarty-Katheter in der A. ulnaris sowie in der A. brachialis und Spülen mit Heparin-Natrium. Es lässt sich nun sowohl über der A. radialis, als auch der A. ulnaris oberhalb des Handgelenkes ein kräftiger Puls tasten. Naht der Arteriotomie. Überprüfen des Operationsgebietes auf Bluttrockenheit und adaptierende Einzelknopfnähte der Haut sowie Steristrips. Steriler Pflasterverband.
Der Patient geht über den Aufwachraum zurück auf Station.

Vascular surgeon Hamburg
 
Beiträge: 9
Registriert: 03.03.2011, 12:17

Zurück zu Gefässchirurgie

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Google Adsense [Bot]