Emmert-Plastik bei Unguis incarnatus

Antworten
DrRenner
Administrator
Beiträge: 75
Registriert: 03.02.2007, 10:02
Kontaktdaten:

Emmert-Plastik bei Unguis incarnatus

Beitrag von DrRenner » 25.04.2007, 18:12

Operationsdiagnose:
Panaritium Großzehe re.

Operation:
Emmert-Plastik bei Unguis incarnatus Großzehe in LA

Operationsbericht:
Lagerung in Rückenlage und Desinfektion des OP-Gebietes. Setzen der Nervenblockade nach Oberst und erneute Desinfektion des OP-Gebietes und steriles Abdecken. Anlegen einer Blutsperre an der re. Großzehe. Die Einwachsung befindet sich an der Lateralseite der re. Großzehe. Es wird ca. 3 mm vom lateralen Nagelwall der Nagel und das Nagelbett longitutinal bis zur Nagelwurzel mit dem Skalpell durchtrennt. Nun kann der Nagel mit dem darunter liegenden Nagelbett keilförmig exzidiert werden, indem eine weitere Inzision 1mm lateral des Nagelwalls durchgeführt wird. Die Nagelwurzel wird proximal des entfernten Nagels sorgfältig entfernt. Mit zwei adaptierenden Nähten wird der Nagelwall an den Restnagel adaptiert. Nach Eröffnung der Blutsperre und 3-minütiger Kompressionstherapie ist keine aktive Blutung mehr vorhanden. Auftragen eines PVP-Jodverbandes mit Adaptic und Kompressions-verband.

chirmog
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2009, 18:52
Wohnort: Trier

Emmert-Plastik II

Beitrag von chirmog » 04.01.2009, 19:41

Als sinnvolle Variante der Vorgehensweise:

Nach Keilexcision des Nagelrandes sorgfältige Entfernung der Nagelmatrix. Auftragen von PVJ-Salbe, Kompressionsverband zur Blutstillung (keine Nähte). Nach Lösen der Blutsperre Kontrolle auf Bluttrockenheit.

MfG
Rost

Antworten