Navigator
Suche

Verschluß einer Nabelhernie

Verschluß einer Nabelhernie

BeitragAuthor: DrRenner » 23.03.2007, 12:42

Operationsdiagnose:
Nabelhernie

Operation:
Bruchlückenverschluss der Nabelhernie mit Faszienverschluss

Indikation: Bei dem Patienten bestand eine kleinpflaumengroße Nabelhernie mit deutlich tastbarer Faszienlücke die dem Pat. Schmerzen bereitete.

Operationsbericht:
Lagerung in Rückenlage, Desinfektion u. steriles Abdecken des OP-Gebietes. Hautschnitt bogenförmig ca. 2/5 Kreis caudal des Nabels, ca. 1 cm Abstand zum Nabel u. scharfe Präparation auf den Bruchsack. Scharfes subcutanes Abtragen des Bruchsackes vom Nabel. Anschließend lässt sich der Bruchsack leicht nach subfaszial reponieren. Da der Bruchsack sehr klein ist und spontan reponiert wird auf eine Abtragung des Bruchsackes verzichtet. Anschließend wird ein ca. 1,5 bis 2 cm großer Saum um die Faszienlücke an der Faszie freipräpariert. Die Faszie durch einfache Einzelknopfnaht nach Vorlegen der Nähte dicht verschlossen. Subkutane Annaht des Nabels an die Faszie. Hautnaht intrakutan mit versenktem Knoten mit Caprosyn. Steriler Verband.

DrRenner
Administrator
 
Beiträge: 71
Registriert: 03.02.2007, 11:02

Zurück zu Viszeralchirurgie

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]